Mandala-Pavillon

Ein Mandala-Pavillon ist ein vieleckiger Pavillon mit einer ausgefallenen Dachkonstuktion. Die Dachsparren/Dachbalken, liegen auf den Pfosten der Wände auf. In der Mitte des Pavillon treffen sich alle Sparren und stützen sich gegenseitig ab. Das Mandala-Dach ist freitragend. Dadurch wird kein stützender Mittelpfosten gebraucht und wir erhalten einen uneingeschränkt freien Raum.

Die durch die Dachmitte hindurch laufenden, ineinander greifenden Sparren sind handwerklich anspruchsvoll gearbeitet und ergeben ein wunderschönes Bild. Es entsteht ein Raum der Ruhe.

Wir bauen die Pavillons aus Lärche, andere Holzarten sind natürlich auch möglich. Unsere Pavillons können offen sein oder mit Glaselementen geschlossen werden. Ein teilweises Ausmauern, zum Beispiel mit Lehmsteinen, ist natürlich auch möglich.

(Der Name Mandala kommt aus Indien und bezeichnet ein rundes oder quadratisches, auf den Mittelpunkt ausgerichtetes, Schaubild zur meditativen Übung.)